Bewertung und Eindrücke

PES 2019

Erschienen am 30. August 2018 für PC, PlayStation und Xbox.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Torwartfehler

Sicher, individuelle Aussetzer gehören zu jedem Fußballspiel dazu. Aber gerade dem Schlussmann unterläuft, unabhängig von seiner Stärke, regelmäßig der eine oder andere Lapsus und er lässt Bälle direkt zum Stürmer abprallen, der dann ungestört einnetzen kann. So fühlen sich viele Tore irgendwie nicht ganz verdient an.

Slider Image

Die fehlende Lizenz

Ohne die Rechte an den ganz großen Ligen fällt es nicht immer leicht, sich für eine Partie zu begeistern. Eine hierzulande recht unbekannte südamerikanische Liga hat einfach nicht die Anziehungskraft. Dazu sind die Namen der erfundenen Kicker teilweise recht unverständlich gewählt. Immerhin kann man fast alles editieren.

Slider Image

Merkwürdige Gesichtsanimationen

Zu der Nationalhymne lässt Konami, unabhängig aller Debatten, jeden Fußballer brav mitsingen. Allerdings gibt es hier ein paar Probleme mit den Animationen. Teilweise verzerren sich die Münder so heftig zu komischen Grimassen, dass man sich wünscht, sie würden besser den Mund halten.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

The Pitch is ours

Ganz klar der größte Pluspunkt ist die wesentlich simulationsartigere Darstellung. Im Vergleich zur Konkurrenz fühlt sich hier alles langsamer und realistischer an. Das merkt man auch an den Einstellungsmöglichkeiten bei der Aufstellung. Taktiker, die Fußball als Rasenschach verstehen, kommen hier auf ihre Kosten.

Slider Image

Exklusive Partner

Konami ist auch in diesem Jahr mit einigen Vereinen einen Exklusiv-Deal eingegangen und kann so neben den Spielern auch das Stadion realitätsgetreu abbilden. Und der Gang durch den Stollen in der Veltins-Arena hat schon was für sich.

Slider Image

Bessere Spielerähnlichkeit

Neben den exklusiven Partnern wurden auch viele andere Spieler zum ausgiebigen 3D-Scan gebeten. Die Ergebnisse sehen noch einmal mehr nach ihren echten Vorbilder aus als in den Jahren zuvor.

Slider Image

Training macht den Meister

Um sich bestmöglich mit der Steuerung vertraut zu machen, bietet PES 2019 wieder ein ausgiebiges Trainingsprogramm. Die Übungen reichen von Dribbling-Passagen über Passstafetten bis hin zu Torabschlüssen. So gelingt der Einstieg in die Aktionsmöglichkeiten.

8
Bewertung

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

Folge uns auf:

URL in die Zwischenablage kopiert.