Need for Speed

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Am Tag gibt's Kohle

In Need for Speed Heat müsst ihr tagsüber und nachts Rennen fahren. Nur so schaltet ihr die besten Autos und Tuning-Teile frei. Steht die Sonne über Palm City, kämpft ihr in der offiziellen Liga um Platzierungen und Preisgelder, die ihr später investieren könnt.

Slider Image

Nachts zählt nur die Rep

Im Mondschein verdient ihr euch in illegalen Straßenrennen eure Reputation, die euch Zugriff verschafft auf neue Fahrzeuge und Tuning-Teile. Ihr müsst also an beiden Tageszeiten aktiv sein. Dieser Wechsel von Tag zu Nacht sorgt für gute Motivation.

Slider Image

Vielfältige Renntypen

Ihr tretet an in Rundkursen, Sprint- und Driftrennen und Offroad. Um erfolgreich zu sein, solltet ihr ein Auto für jede Gelegenheit in der Garage haben. Ein bisschen vermissen wir die klassischen Drag-Rennen, aber dennoch ist das Angebot vielfältig.

Slider Image

Rasante Polizeihatz

Lässt euch die Polizei tagsüber in Ruhe, gilt in der Nacht eine radikale Null-Toleranz-Politik. Sollten sie euch bei einem illegalen Rennen erwischen, verfolgen sie euch sehr aggressiv und versuchen Rammattacken. Hier kann ganz schön die Post abgehen, was für einige Adrenalinstöße sorgt.

Slider Image

Ausreichender Fuhrpark

127 Autos unterschiedlicher Typen und Marken stehen euch nach und nach zur Verfügung. Damit ist das Angebot groß genug, um all eure Bedürfnisse abzudecken.

Slider Image

Tuning

Das Herzstück von Need for Speed Heat ist natürlich das Tuning. Und hier spart EA wirklich nicht, von Bodykits über Heckspoiler bis hin zum Seitenspiegel könnt ihr alles an eurer Karre nach eurem Gusto modifizieren. Ihr schaltet alles über eure Rep und euer In-Game-Geld frei, keine Mikrotransaktionen.

Slider Image

Kreative Community

Besonders cool sind die verschiedenen Möglichkeiten, eurem Gefährt mit Decals und Folien einen individuellen Look zu verpassen. Neue Sticker-Designs findet ihr auf der Fahrt durch Palm City. Und sollte euch mal die Inspiration fehlen, in der Community stehen massig Kombinationen zum Download bereit.

Slider Image

Arcade Racing Spaß

Need for Speed Heat ist einfacher Rennspaß, der sehr schnell ins Blut übergeht. Die Autos verzeihen viel und liegen recht stabil auf der Straße. Eventuell schwammige Lenkungen verschwinden nach Einbau eines passenden Fahrwerks. Gut ist der Verzicht auf einen Gummiband-Effekt, ihr könnt den Kontrahenten also wirklich davonfahren.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Klischeehafte Story

Die Handlung über die Polizei, welche die Racer von der Straße haben will, dabei selbst aber auch Dreck am Stecken hat, ist wenig innovativ und einfach nur da. Dazu kommen die stereotypischen Autoschrauber, Mädchen in Nöten, allesamt irgendwie oberflächlich charakterisierte Personen, auf die man auch hätte verzichten können.

Slider Image

Leere Open-World

Durch Palm City zu fahren, ist anfangs noch ganz nett. Aber schon nach kurzer Zeit sind wir ziemlich genervt, für ein Event von einem Ende der Stadt ans andere gondeln zu müssen. Es ist nichts los auf den Straßen und die Sammelobjekte reißen das auch nicht mehr raus. Eine Direktanwahl für Rennen wäre schön gewesen, wenigstens gibt es Schnellreise.

Slider Image

Schwergängige Drifts

Wenn ihr stilvoll um die Kurven rutschen wollt, wird es etwas hakelig. Die Kombination aus Vollgas – Runter vom Gas – Voll einschlagen – Vollgas und mit dem Gas spielen ist knifflig auszuführen. Oft hängen wir in der Bande oder driften gleich gar nicht. Das können andere Arcade-Racer besser.

Slider Image

Grind ist Pflicht

Ein einfaches Verfolgen der Haupthandlung ist nicht möglich. Gerade spätere Story-Missionen werden erst verfügbar, wenn ihr ein gewisses Reputations-Level besitzt. Stellt euch also darauf ein, Rennen zu wiederholen und so im Ansehen zu steigen, bis ihr endlich weitermachen dürft.

Slider Image

Hamburger Schmuddelwetter

Ein nicht ganz ernst gemeinter Kritikpunkt. Irgendwie regnet es in Palm City ununterbrochen. Vor allem nachts peitscht uns der Regen fast schon zu häufig an die Scheibe und behindert die Sicht. Das mag super sein fürs Driften, aber soviel tägliche Flüssigsonne erlebt man nicht mal in der Elbestadt.

8
Bewertung
teilen
News
teilen
News
teilen

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.