Jahresrückblick

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Astro Bot für die PlayStation VR

Ein Jump & Run, das Maßstäbe setzt und so manchen Klempner alt aussehen lässt: Astro Bot überschlägt sich mit kreativen Ideen, die jede Spielminute zu einer Perle machen. Für mich ist es bis dato das Spiel mit den beeindruckendsten und vor allem sinnvollsten VR-Effekten.

Slider Image

PlayStation Classic

Am Anfang ein Hype, doch dann kam der große Frust: Sonys Versuch, alte Gefühle wiederzuerwecken, ging mächtig schief. Die Spielauswahl der Mini-Konsole war mager und in Sachen Emulation war die Technik gefühlt auf dem Stand der 90er.

Slider Image

Microsoft auf Einkaufstour

Nachdem Microsoft die letzten Jahre mit Entwicklungstops (Fable Legends, Scalebound) von sich reden machte, kam dieses Jahr die große Wende. Der Redmonder Konzern übernahm massig kleine und große Entwicklerstudios. Ein positives Signal an die Community und ein klares Ja zur Zukunft der Xbox.

Slider Image

Neue Hardware

Dass 2019 die PS5 und nächste Xbox an den Start gehen, gilt als unwahrscheinlich. Dennoch könnte es zur Vorstellung der Next-Generation-Konsolen im nächsten Jahr kommen. Und auch eine Auffrischung der aktuellen Hardware scheint möglich. Laut Gerüchten arbeiten Nintendo und Microsoft an Hardware-Updates ihrer aktuellen Konsolen.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

God of War

Junge! Selten hat mich ein Spiel von der ersten Sekunde an so gefesselt wie das nordische Vater-Sohn-Abenteuer. Durch das Zusammenspiel von Setting und musikalischer Untermalung sowie die Entwicklung der Charaktere im Laufe der Story haben mich Kratos und Atreus über die gesamte Spieldauer unterhalten und mir ein unvergessliches Spielerlebnis beschert.

Slider Image

Ni no Kuni II

Das JRPG ist grundsätzlich nicht schlecht. Da ich mich jedoch unsterblich in den großartigen Vorgänger verliebt hatte, wurde mir mit dem zu gering vorhandenen Studio-Ghibli-Einfluss, der vorhersehbaren Story und den viel zu oberflächlich dargestellten und austauschbaren Charakteren das Herz gebrochen.

Slider Image

Electronic Entertainment Expo

Die diesjährige E3 war aus meiner Sicht überraschend unspektakulär. Kaum neue Titel, nur unzählige Fortsetzungen bekannter Reihen, dessen Vorzüge nicht gut präsentiert wurden und teils ziemliche lahme Präsentationen. Aufgrund der fehlenden Überraschungen hat mich die E3 schlichtweg ermüdet. Hoffen wir auf eine bessere Messe in 2019.

Slider Image

Kingdom Hearts III

Als JRPG mit Disney-Flair gehört die Spielreihe zu meinen absoluten Favoriten. Umso mehr freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Sora und seinen Freunden auf der Konsole. Besonders gespannt bin ich auf die Veränderungen im Kampfsystem und die Darstellung der neuen Disney-Helden im Spiel. Eine packende und emotionale Story ist hier Pflicht!

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Battlefield V

Konsole an, Battlefield V rein, Freunde im Voice-Chat: Jetzt wird das Schlachtfeld dominiert. Nie hatte ich so viel Spaß, mit meinem Team durch die Karten zu ziehen. Mit seinem Squad koordiniert vorzugehen hat mehr Einfluss auf das Geschehen als vorher. Grafik und Sound unterstützen das Gesamtpaket, was das Spielgefühl einer richtigen Schlacht abrundet.

Slider Image

Far Cry 5

Eine 5 im Namen ist anscheinend keine Garantie auf Qualität. Flache Story, noch flachere Antagonisten und dasselbe Gunplay von Far Cry 3, das 2012 erschienen ist. Gewisse Erleichterung kam, als ich endlich mit der “Story” durch war. Hoffentlich wird sich bei dem nächsten Teil mehr angestrengt.

Slider Image

Assassin's Creed: Odyssey

Assassin´s Creed ist seit dem vorigen Ableger im Wandel. Die Fähigkeiten, die mir erst unpassend erschienen, machten im Laufe des Spiels immer mehr Spaß und ich begann mit den Spielmechaniken zu experimentieren. Story sowie Nebengeschichten waren sehr unterhaltsam, trotz des recht offenden Endes.

Slider Image

Jump Force

Bereits auf der Gamescom hab ich es anspielen können und war begeistert. Die Kombination aus Anime-Charakteren und reeller Darstellung von Schauplätzen sieht richtig gut aus. Nach und nach wird das Roster der Bildschirm-Helden und Bösewichte erweitert und wird am 15. Februar veröffentlicht.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Spider-Man

Ein cooler Superheld in einer aufregenden Geschichte voller Action und so manch unvorhersehbarer Wendung, das ist wie Kindergeburtstag für mein 14-jähriges Ich. Das fulminante Abenteuer brachte mir ein Wiedersehen mit meinen liebsten Schurken und Helden aus New York. Spider-Man hat sich direkt aus dem Big Apple in mein Herz geschwungen.

Slider Image

Fallout 76

Für ein Survival-Game ist es nicht bedrohlich genug. Für ein Rollenspiel sind die Quests zu langweilig und ziellos. Was auch immer Bethesda erreichen wollte, Fallout 76 ist nichts von beiden, sondern enttäuscht mit öder und leerer Landschaft und einer total veralteten Engine voller Bugs.

Slider Image

Kein N64 mini

Nach 2 Jahren, in denen sich bereits das NES und SNES mini wie warme Semmeln verkauften, erwarteten natürlich alle die nächste kleine Konsole. Nintendo hat gesagt, dass nie ein N64 mini für dieses Jahr geplant war. Überraschend, wäre es doch eine einfache Möglichkeit gewesen, mit relativ wenig Aufwand ordentlich Einnahmen kurz vor Weihnachten zu generieren.

Slider Image

The Last of Us 2

Natürlich weiß ich, dass es bisher noch keinerlei Ankündigung gab. Meine Vorfreude fußt auch lediglich auf dem Gerücht, das besteht, seitdem PlayStation Music den Song Wayfaring Stranger mit dem Vermerk 2019 veröffentlicht hat. Aber man wird ja noch träumen dürfen, zumal ich dieses Jahr mit meiner Vorfreude auf Shenmue 3 schon enttäuscht wurde.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Kingdom Come Deliverance

Ich bin zwar nicht ganz glücklich mit dem Spiel auf dem ersten Platz, da die zahlreichen Bugs und das Nachpatchen mir den Spielstart ganz schön versaut haben. Nichtsdestotrotz hat mich Kingdom Come: Deliverance mit seiner Atmosphäre, seinem unverbrauchten Setting und seiner filmreifen Kulisse definitiv abgeholt. Allerdings kann ich es nur betonen: VORHER PATCHEN!

Slider Image

Umgang der Entiwcklerstudios mit Kritik

Dieses Jahr haben einige Entwickler bewiesen, dass sie nicht vernünftig mit Kritik umgehen können. Sei es die Agenda von EA bezüglich Roboterarmen und Frauen im Zweiten Weltkrieg mit der Reaktion „Dann kauft das Spiel halt nicht“ oder Blizzard’s „Ihr habt doch Handys, oder?“-Aussage hin auf die Kritik von Diablo: Immortal. Sicherlich ist auch von den Fans ein entsprechender Umgangston erwünscht, aber das Verhalten der Entwickler fand ich sehr daneben.

Slider Image

Battlefield V

Um gleich bei EA zu bleiben, haben sie aber auch bewiesen, dass sie das Ruder rumreißen können. Battlefield V ist ein absolut grandioses Spiel, das auch prima ohne Roboterarme auskommt. Ich hatte beim Test viele spaßige Stunden im Multiplayer und kann es nicht anders sagen: Battlefield V hat mich überrascht und aus den Socken gehauen.

Slider Image

Lost Ember

Bereits 2016 angekündigt, bin ich nun sehr gespannt auf den Release des Kickstarter-Titels, in dem die Menschheit vom Planeten verschwunden ist und ich aus Sicht verschiedener Tiere eine atmosphärische Welt erkunden soll. Als alter Indie-Liebhaber schlug mein Herz beim Teaser-Trailer bereits höher und ich freue mich sehr auf den Release 2019.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Super Smash Bros. Ultimate

Auch der fünfte Teil des Crossover-Fests weiß wo der Hammer hängt und macht seinem Namen alle Ehre. Als Prügelfan der ersten Stunde sind meine Ansprüche logischerweise hoch, werden aber voll und ganz erfüllt. Mit dem schier endlosen Umfang werde ich auch 2019 voll und ganz auf meine Kosten kommen mit dieser ultimativen Spielerfahrung.

Slider Image

Das Spyro-Disc-Dilemma

Download oder Retail – Warum nicht beides? Das muss sich Publisher Activision gedacht haben, als das lang ersehnte Remake des Kult-Plattformers eine 200 MB fassende Disc-Version erhielt. Der Rest des Spiels muss als 42 GB Fassung heruntergeladen werden! Ein Schlag ins Gesicht aller Sammler. Und wahrscheinlich auch Umweltschützer, denn die Verpackung hätte man sich sparen können.

Slider Image

Dead Cells

Diese Indie-Perle hatte ich zwar länger auf dem Radar, aber dass sie mich dann so umhauen würde, habe ich nicht für möglich gehalten. Man nehme eine Prise Metroidvania und mische sie mit Rogue-Like- und Dark Souls-Elementen. Siehe da, der nächste “Ich-möchte-meinen-Controller-gegen-den-Bildschirm-schleudern-aber-dennoch-weiterdaddeln-Spielspaß” ist geboren!

Slider Image

Mögliches Switch Hardware Update

Ich weiß, ich weiß – nichts ist bestätigt, alles nur Gerüchte. Nichtsdestotrotz halte ich eine verbesserte Version der Hybrid-Konsole für äußerst wahrscheinlich und aufgrund zahlreicher verbesserungswürdiger Kleinigkeiten für nötig. Wer, wenn nicht Nintendo, ist in der Lage seine eigenen Geräte aufs nächste Level zu heben?

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Red Dead Redemption 2

Wahrscheinlich wenig überraschend, deswegen kurz und knackig: Fantastische Spielwelt, wunderschöne Grafik, stimmige Synchro, interessante Story und angenehm großer Umfang mit vielen Spielelementen. Ein Must-Play-Titel dieser Konsolengeneration. Mit Red Dead Online werden auch nach und nach neue Inhalte gebracht.

Slider Image

Sea of Thieves

Microsoft hatte mit dem Piratenabenteuer ein heißes Eisen im Feuer, hat es jedoch verpasst, schnell neue Inhalte zu liefern. Die dann folgenden DLCs kamen leider zu spät und fügten nur geringfügige Verbesserungen ein, wodurch der Wind aus den Segeln genommen wurde. Aufgrund des enormen Potentials der Schatzsuche und der Coop-Spielelemente leider eine große Enttäuschung.

Slider Image

Thronebreaker: The Witcher Tales

Zuerst wirkte Thronebreaker wie die Ausschlachterei des Witcher-Genres. Erneut ein auf dem Kartenspiel Gwent basierender Titel im Universum des Hexers. Die Handlung spielt vor der Geralt-Reihe, wer also das Hexer-Universum mag, wird hier eine gut erzählte Story erleben, die zu einer entspannten Abend-Geschichtsstunde einlädt.

Slider Image

Metro Exodus

Viele Spiele, die auf Romanen basieren, erzählen oft die schönsten Geschichten mit einer unfassbaren atmosphärischen Tiefe. Da macht die Metro-Reihe keinen Unterschied. Ein ernster Shooter in post-apokalyptischer Welt. Die Trailer wirken mehr als vielversprechend. Wer von Fallout 76 dieses Jahr enttäuscht war, sollte hier nochmal einen Blick riskieren.

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.