Call of Cthulhu

Erschienen am 30. Oktober 2018 für PC, PlayStation und Xbox.

Spiel-Finder
Selbsttest starten

Top-Übereinstimmung!

Du

Du und Call of Cthulhu – ihr passt perfekt zusammen!

Du solltest ohne Bedenken zugreifen können. Das Spiel scheint deinen Geschmack super zu treffen.

teilen

Hohe Übereinstimmung!

Du

Du und Call of Cthulhu – das könnte eine gute Kombi sein.

Du solltest dem Spiel eine Chance geben. Es scheint mit wenigen Ausnahmen deinen Geschmack gut zu treffen.

teilen

Kaum Übereinstimmungen!

Du

Du und Call of Cthulhu – das könnte schwierig werden.

Vor dem Kauf empfehlen wir dir, eine Runde Probe zu spielen. Das Spiel scheint nicht deinen Geschmack zu treffen.

teilen
  • Magst du Dialoge und liest viel in Spielen?

  • Hast du ein wachsames Auge und erkundest Orte gerne?

  • Magst du Spiele wie „The Vanishing of Ethan Carter“ oder „Murdered – Soul Suspect“?

  • Löst du gerne Rätsel?

  • Magst du Spiele mit düsterem Ambiente?

  • Kennst die Werke von H.P. Lovecraft und gefallen sie dir?

Frage 1 von 6
Was steckt drin?
Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Altbackene Texturen

Natürlich wird Call of Cthulhu dadurch kein schlechteres Spiel, die Grafik ist den aktuellen Konsolengenerationen allerdings nicht angemessen. Teilweise matschige Texturen und steife Mimik und Charaktere zerstören die Atmosphäre ein wenig. Auch Lippensynchronität wird an einigen Stellen vermisst.

Slider Image

Dümmliche KI

Gerade in den Schleichpassagen müsstet ihr euch sehr dämlich anstellen, um von der KI erwischt zu werden. Oftmals konnten wir direkt an den Gegnern vorbeischleichen, ohne dass sie uns bemerkten.

Slider Image

Rätsel zu leicht

Das Spiel nimmt euch sehr oft an die Hand und hilft beim Rätsellösen. Dies ist prinzipiell kein schlechter Ansatz, die Hilfe sollte aber erst dann kommen, wenn sie wirklich benötigt wird und nicht direkt zu Anfang.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

1. Unverbrauchtes Setting

In Call of Cthulhu steuert ihr den Privatdetektiv Edward Pierce, der mit einem sonderbaren Fall beauftragt wird und sich auf die dunkle Insel Darkwater Island begibt. Dort geschehen allerlei seltsame Dinge – ein Schmugglerring scheint das Örtchen fest im Griff zu haben, es werden tote Fische angespült und im Herzen der Insel geschieht noch weitaus Merkwürdigeres …

Slider Image

2. Atmosphäre zum Zerschneiden

Sturmlaternen, blaues Feuer und Nebel – die Atmosphäre von Call of Cthulhu ist großartig. Vom düsteren Örtchen Darkwater, in dem Protagonist Edward Pierce auf mysteriöse Machenschaften stößt bis zu den gewaltigen Höhlen unter der Insel oder einer Irrenanstalt – stets besitzt man das beklemmende Gefühl, dass an diesen Orten nichts so sein sollte, wie es ist.

Slider Image

3. Eine Story wie aus dem Buch

Was zunächst als kniffliger Detektivfall beginnt, entpuppt sich schnell als etwas viel größeres und grausameres: Man fiebert zusammen mit Edward Pierce durch die dunklen Orte von Call of Cthulhu und saugt jeden Hinweis auf die Story in sich auf.

Slider Image

4. Charaktersystem mit Schneid

Detektivarbeit trifft auf RPG: Ihr entscheidet, mit welchen Fähigkeiten ihr euren Charakter ausstatten. Je nachdem in welche der Fähigkeiten ihr investiert habt, schaltet ihr während Gesprächen oder Untersuchungen spezielle Optionen frei, die euch einen besseren Überblick über die derzeitige Lage geben.

Slider Image

5. Detektiv-Gameplay mit Hilfe

Forschen, mit Leuten reden, Räume und Orte durchsuchen – Call of Cthulhu macht sehr oft Gebrauch von der Mechanik, klar, Edward Pierce ist ja auch Detektiv. Dabei besonders: Der Rekonstruktions-Modus. Hierbei kann Edward anhand von Gegenständen erkennen, wie sich die Szene abgespielt hat. Hier greift das Spiel mit auffällig leuchtenden Gegenständen dem Spieler sehr unter die Arme.

8
Bewertung

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.