Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein

Erschienen am 21. November 2019 für Nintendo Switch, PC, PlayStation und Xbox.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. ...

Im aktuellen Teil der XXL-Reihe schlüpft ihr in die Rolle von Asterix und Obelix, dem aus Comics bekannten Duo. Als ihr einem römischen Lager einen Besuch abstattet, um einen gestohlenen Brief zurückzuholen, erfahrt ihr von dem Verschwinden von Edda Heimdallir, der Hüterin des Kristall-Hinkelsteins. Um die Hohepriesterin zu retten, begebt ihr euch auf eine Reise nach dem besagten Gestein und seinen magiespendenden Fragmenten.

Slider Image

Charakterstärke

Vor allem bei der Darstellung der Charaktere kann der Titel besonders punkten. Begleitet von einer deutschen Synchro versprühen alle spielbaren und nicht spielbaren Figuren ihren eigenen, bekannten Charme, nicht zuletzt durch den aus Comics und Film bekannten Humor. Fans der Reihe werden sich hier den ein oder anderen Schmunzler nicht verkneifen können. Leider bleiben vor allem im gallischen Dorf einige der bekannten Charaktere stumm. Hier stehen teilweise keine Dialoge zur Verfügung.

Slider Image

Alte Hiebe rosten nicht

Im Lauf der Geschichte trefft ihr auf allerhand Römer, denen ihr nach alter Manier Ohrfeigen verteilen dürft. Neben den Standard-Schellen stehen euch dafür einige Spezialangriffe und in der Rolle von Obelix auch der besagte Kristall-Hinkelstein inklusive seiner magischen Fähigkeiten Feuer, Eis und Magnet zur Verfügung. Per Einkauf beim Händler Epidemais können besondere Angriffe im Tausch für ein paar Helme stetig verbessert werden.

Slider Image

Immer geradeaus!

Während eurer Missionen begebt ihr euch in unterschiedliche Regionen, in denen euch neben allerhand Römern auch größtenteils leichtere Umgebungsrätsel erwarten. Diese sind eher linear gestaltet und “belohnen” euch am Ende mit dem Zugang zu einem der zahlreichen Römer-Lager. Ungenauigkeiten bei der Steuerung und eine feste Kameraeinstellung hemmen jedoch den Erkundungsdrang.

Slider Image

Beim Teutates!

Besagte Römerlager dienen als “Bosskampf” am Ende eines Levels. Wer diese besonders schnell abschließt oder besonders viele Römer mit Ohrfeigen versorgt, erhält allerhand Bonuspunkte. Einen wirklichen Mehrwert bieten die jedoch nicht und davon abgesehen ähneln sich diese Abschnitte sehr stark. Auch technisch erwarten euch hier die ein oder anderen Schwierigkeiten. Vor allem bei hohem Gegneraufkommen kommt es aufgrund der Framerateeinbrüche immer wieder zu starken Rucklern.

Slider Image

Zu zweit ist man weniger allein

Vor allem im lokalen Koop-Modus machen Asterix und Obelix eine gute Figur. Jeder Spieler übernimmt dann die Rolle eines Charakters, was das Lösen von Rätseln und das Aufmischen der Lager wesentlich erleichtert. Im Einzelspieler-Modus können zwar beide Charaktere abwechselnd per Knopfdruck gesteuert werden, der zweite Charakter ist jedoch vor allem in Kämpfen keine große Hilfe, da die KI hier eher etwas dümmlich aus der Wäsche schaut.

Slider Image

Fazit

Asterix und Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein kann vor allem Fans der Comics und Filme viel Freude bereiten. Repetitive Level und allerhand technische Fehler, wie beispielsweise die ungenaue Steuerung oder die vermehrten Framerateinbrüche, hemmen den Spielspaß leider sehr stark. Alles in allem bietet der Titel etwa 7 Stunden lang einfache Unterhaltungskost.

6
Bewertung
News
teilen

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.