Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

Bewertung und EindrĂĽcke

Assassin’s Creed: Odyssey

Erschienen am 5. Oktober 2018 fĂĽr PC, PlayStation und Xbox.

Spiel-Finder
Selbsttest starten

Top-Ăśbereinstimmung!

Du

Du und Assassin's Creed: Odyssey – ihr passt perfekt zusammen!

Assassin's Creed: Odyssey trifft dich mitten ins Herz wie eine versteckte Klinge. Unbedingt zugreifen!

Hohe Ăśbereinstimmung!

Du

Du und Assassin's Creed: Odyssey – das könnte eine gute Kombi sein.

Die lange Odyssee könnte dir gefallen. Wirf mal einen Blick drauf.

Kaum Ăśbereinstimmungen!

Du

Du und Assassin's Creed: Odyssey – das könnte schwierig werden.

Schade. Du solltest wohl besser nach einem anderene Spiel schauen. Auf den Schreck einen Ouzo.

  • Magst du griechisch, auch abseits vom Essen?

  • Wärst du gerne ein Pirat?

  • Können dir Open Worlds nicht groĂź genug sein?

  • Hast du gerne Entscheidungsgewalt?

  • Bist du fĂĽr sexuelle Gleichberechtigung?

  • Kannst du leise sein?

  • Interessiert dich der ewige Kampf zwischen Templern und Assassinen?

  • Hast du Freude an Rollenspiel-Elementen?

Frage 1 von 8
EindrĂĽcke

Wunderschöne Spielwelt

Zerklüftete Steilküsten ragen ins türkisblaue Meer, im Wind wiegen sich die Olivenhaine und die griechische Abendsonne färbt die Szenerie in mediterranes Licht. Was Ubisoft auf euren Bildschirm zaubert, ist einfach schön. Noch echter wäre nur ein Urlaub vor Ort.

Seeschlachten

Die bereits aus anderen Teilen bekannten Seeschlachten sind wieder da. Und sie spielen sich immer noch so attraktiv wie früher. Besonders gut ist das neue Rekrutierungssystem neuer Crewmitglieder. Anstelle eines Attentats könnt ihr an Land eure Opfer niederschlagen und anschließend anheuern.

Söldnersystem

Bei zu vielen Straftaten hetzen euch die Bewohner Söldner auf den Hals. Besiegt ihr diese im Gefecht, steigt ihr in der Rangliste der bezahlten Kämpfer nach oben. Eine interessante Nebenaufgabe, die euch zusätzliche Gegenstände und Erfahrung bringt.

Eroberungsschlachten

Ein schönes neues Feature sind die großen Gefechte während des Peloponnesischen Kriegs zwischen Athen und Sparta. Ihr müsst euch zwar nicht für eine Seite entscheiden, beeinflusst durch eure Teilnahme an den Schlachten und gezielte Attentate aber massgeblich das Hoheitsgebiet der jeweiligen Parteien.

Kampfsteuerung

Das aus dem Vorgänger Origins bereits bekannte Kampfsystem wurde verfeinert und fühlt sich noch etwas flüssiger an. Dazu könnt ihr jetzt auch besondere Manöver erlernen, die euch einen Vorteil bringen. Vor allem der Gesundheits-Boost ist sehr zu empfehlen.

Entscheidungen zählen

Ihr habt immer wieder Entscheidungsmöglichkeiten, die sich wirklich aufs Spiel auswirken, wenn auch nicht entscheidend. Aber seid ihr beispielsweise zu aggressiv im Gespräch, verpasst ihr mitunter eine Quest oder ein Geschenk. Teilweise merkt ihr das Resultat eures Handelns auch erst später im Spiel.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden:

EindrĂĽcke

KI-Probleme

Eine Wache reagiert nicht auf euch, obwohl ihr 2 Meter hinter ihr laut schnaufend von einer Mauer fallt. Oder ein Grieche, den ihr missionsbedingt eskortieren müsst, greift plötzlich einen Gegner an und wird mit einem Schlag getötet, worauf die Mission verloren ist. Solche Sachen sollten 11 Jahre nach dem ersten Teil eigentlich nicht mehr passieren.

Fast schon zu groĂź

Zwar bietet Odyssey die bislang größte Welt, aber ist diese nicht ĂĽberall gut gefĂĽllt. Oft schippert ihr minutenlang einfach ĂĽbers Meer oder reitet durch den Wald, ohne dass etwas passiert, oder ihr habt belanglose Sammelaufgaben. Etwas komprimierter hätte es auch getan, so gibt’s viel Leerlauf.

Keine Unterschiede zu Mann und Frau

Ich hätte mir gewünscht, wenn es im Spiel deutlichere Unterschiede geben würde, ob man als Alexios oder Kassandra spielt. Aber die Bewohner Griechenlands reagieren alle identisch auf euch. Hier lässt Ubisoft leider etwas Potenzial liegen. Wäre doch schön gewesen, es gäbe z.B. Orte und Quests, zu denen man nur als Mann oder Frau Zugang hätte.

Bugs

Wir konnten keine großen Bugs ausmachen, die den Titel unspielbar machen, aber es gibt dennoch nicht wenige davon. Unser bisheriges Highlight passierte während einer Seeschlacht. Statt das Schiff zu entern, entschied sich Kassandra, einen Kopfsprung durch den Rumpf zu machen, in dem sie dann leidvoll ertrank.

Geschichte im Jetzt

Seit der spannenden Geschichte um Desmond Miles ist das Treiben um Assassine und Templer in der heutigen Zeit nicht viel mehr als ein kurzes Intermezzo ohne viel Belang. Eigentlich könnte sich Ubisoft überlegen, in Zukunft ganz darauf zu verzichten.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden:

Was steckt drin?
Bewertung
8.5

URL in die Zwischenablage kopiert.