EindrĂŒcke

Turn up the bass!

Da will man die Ladies mit der extra Portion Bass zum Vibrieren bringen und drĂŒckt aus Versehen den falschen Knopf. Kurze Zeit spĂ€ter geht ihr als funkverliebter Außerirdischer auf die Suche nach den Einzelteilen eures Raumschiffs, das beim Absturz auf die Erde zu Bruch ging.

Alles immer neu

Euer Ziel ist es, das Areal zu erkunden und dabei das eventuell auf eurer Etage liegende Schiffsteil zu finden. Also heißt es, rumzulatschen und an jedem Baum und Busch zu rĂŒtteln. Die Abschnitte sind ĂŒbereinander gebaut und mit FahrstĂŒhlen verbunden. Die Level generieren sich immer wieder neu, was den Wiederspielwert erhöht.

Gut Mitmenschen umgehen

Eure Suche nach den Bauteilen wird erschwert durch die auf der Erde typischen Bewohner. Das sind beispielsweise eine Mutter mit Einkaufswagen, ein Kerl mit Drone oder ein Rentner mit RasenmÀher. ErspÀhen sie euch, solltet ihr besser die Beine in die Hand nehmen, richtig kÀmpfen könnt ihr nÀmlich nicht.

Geschenke, Geschenke

Waffen und anderes nĂŒtzliches Zeug, um euch die Erdenbewohner vom Hals zu halten, findet ihr in PrĂ€senten, die ĂŒberall auf der Welt verstreut sind. Darin finden sich z.B. Zwillen zum Verschießen von Tomaten oder Root-Bier, das euch ĂŒbelriechende RĂŒlpser absondern lĂ€sst. Aber vorsicht, nicht jedes Geschenk bringt euch Gutes.

Das stört meinen Groove

Oft findet ihr in Geschenken auch extrem uncoolen Krams. Eine Gewitterwolke, die euch mit jedem Blitz Lebensenergie abzieht, Raketenschuhe, die euch unkontrolliert herumrasen lassen und faules Essen sind nur einige der bösen Überraschungen, die ihr erleben könnt.

Extraportion Funk

Neben dem normalen Rumlaufen und Erkunden gibt es auch ein paar Minispiele. Ihr trefft beispielsweise auf Alien-Kumpels, die in einem Tanzduell euren Groove testen wollen. Die Hyper-Funk-Zone schickt euch in ein 2-D-Rennen, in dem ihr innerhalb eines Zeitlimits Bonuspunkte erlaufen mĂŒsst.

Smooth Remix

HumaNature Studios haben das Grundkonzept des Mega Drive-Originals unangetastet gelassen, sondern das Spiel lediglich auf den gĂ€ngigen Stand gebracht und um ein paar Extras erweitert. Grafik und Sound sind aufpoliert, es gibt ein paar neue Charaktere und online-Anbindung. Spieler der Urfassung finden sich schnell in nostalgischen GefĂŒhlen wieder.

Ein Platz fĂŒr UnterstĂŒtzer

Als Dankeschön fĂŒr die Kickstarter-UnterstĂŒtzer haben die Entwickler die grĂ¶ĂŸten Geldgeber im Spiel untergebracht. Wenn ihr auf einer der exklusiven Inseln landet, belohnen sie euch mit extra starken Geschenken.

Kumpelhafter Beat

Wer einen Action-Titel sucht, ist hier definitiv fehl am Platz. Das Spieltempo ist extrem gechillt und droht permanent, ins Dröge abzurutschen. Am meisten Spaß macht der Zweispieler-Modus mit einem ebenso funky Kumpel auf eurer Couch. Habt ihr grad keinen Buddy beiseite, könnt ihr euch online einen suchen.

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.