News

Auf der E3 2017 wurde Skull and Bones zum ersten Mal vorgestellt. Ursprünglich sollte das Seeschlachten-Spiel schon Ende 2018 erscheinen – doch in den vergangenen Jahren wurde es still um den Ubisoft-Titel. Und das hat wohl einen guten Grund: Laut einem Bericht von VGC wurde die Entwicklung des Spiels komplett neu gestartet.

Mit Skull and Bones wollen sich die Entwickler stärker von anderen Open-World-Titeln aus dem Hause Ubisoft abgrenzen. 2019 wurde deshalb die Entscheidung getroffen, das Spiel mit einem Live-Service-Modell neu aufzuziehen. Es soll eine feste Welt mit Quest und Charakteren geben, die sich durch die Handlungen der Spieler stark verändert. Außerdem sind regelmäßige Updates geplant. Als Inspiration für das Modell hätte Fortnite gedient.

So sah Skull and Bones auf Screenshots von 2018 aus.

Wann es offizielle Informationen zu Skull and Bones geben wird, ist noch nicht bekannt – Ubisoft wollte sich diesbezüglich nicht äußern.

Quelle: videogameschronicle

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.