Bewertung & Eindr├╝cke

Eindr├╝cke
Eindr├╝cke ansehen
teilen
Slider Image

Kaum Neuerungen

Etwas h├╝bschere Engine, ein paar neue Karten und lediglich einige Kleinigkeiten in den Spielmechaniken (wie z.B. das Verstecken in einer Menschenmenge) sind als Neuerungen im Spiel enthalten. Dadurch f├╝hlt sich Hitman 2 eher wie ein Hitman 1.5 oder ein Hitman DLC an. Dies zeigt auch die Prolog-/Tutorial-Mission: diese wurde vom Vorg├Ąnger n├Ąmlich 1 zu 1 ├╝bernommen.

Slider Image

Die k├╝nstliche Dummheit

Hektische Szenen, wie das Entdecken einer Leiche, sind teilweise sehr statisch und unglaubw├╝rdig. In einigen Anl├Ąufen hatten die Entdecker von verd├Ąchtigen Aktivit├Ąten so einen Schock, dass sie sich nicht mehr vom Fleck bewegt haben. Sie standen mit einem Fragezeichen ├╝ber dem Kopf einfach bis zum Ende der Mission rum. Solche Bugs werden hoffentlich in naher Zukunft behoben.

Slider Image

Das Ende

Cliffhanger gelten als fieses Stilmittel k├Ânnen die Spannung hochhalten und den Release eines Nachfolgers sehns├╝chtig herbei w├╝nschen lassen. So auch bei Hitman 1. Umso frustrierender ist, dass auch Hitman 2 mit einem ├Ąhnlich offenen Ende abschlie├čt. Dies wirkt aber sehr unbefriedigend und macht den Anschein, als wolle man die Geschichte um Agent 47 einfach nur in die L├Ąnge ziehen wollen.

Slider Image

Technische Umsetzung

Teils Meckern auf hohem Niveau, jedoch weist Hitman 2 an einigen Ecke technische M├Ąngel auf. Lange Ladezeiten, nachladende Texturen, NPC-Klone und kleinere Grafikfehler sind immer mal wieder ein Dorn im Auge. Auch die Framerate geht in sehr belebten Arealen einige FPS runter. Hier fehlt etwas der Feinschliff.

8
Bewertung
Eindr├╝cke
Eindr├╝cke ansehen
teilen
Slider Image

Fulminanter Multiplayer

Seit jeher die St├Ąrke der Battlefield-Reihe und in Battlefield V ein wahrer Genuss: der Multiplayer bietet alles, was bereits der Vorg├Ąnger Battlefield 1 so gut gemacht hat, nur besser. Die riesigen Karten der Grand Operations oder die hitzigen Infanteriegefechte von Eroberung lassen den Shooter in bester Manier gl├Ąnzen.

Slider Image

├ťberragendes Squad-Gameplay

Bereits in der Beta hat das Squad-Gameplay einen Heidenspa├č gemacht, jetzt f├╝hlt es sich hervorragend an: ihr stimmt mit euren Freunden eure Rollen ab, um auf dem Schlachtfeld optimal zu funktionieren. Au├čer dem Medic k├Ânnt auch ihr eure Squad-Mitglieder wieder auf die Beine stellen.

Slider Image

Umfangreiche Charakteranpassung

Ohne zu ├╝bertreiben ÔÇô die Anpassungsm├Âglichkeiten f├╝r eure Charaktere sind riesig. Vom Gesicht ├╝ber den Torso, die Beine oder Gesichtsbemalung. Hinzu kommt eure Waffe mit s├Ąmtlichen Einzelteilen, die ihr in eurem Lieblings-Tarnmuster lackieren k├Ânnt. Ihr wollt Individualit├Ąt? Hier bekommt ihr sie.

Slider Image

Filmreife Pr├Ąsentation

Battlefield V pr├Ąsentiert sich fantastisch. Die Grafik sieht unglaublich gut aus, die Stimmung ist bereits wie in Battlefield 1 einzigartig und der gro├čartige Sound und die Musik erzeugen eine herrlich dichte Atmosph├Ąre, die sich kaum in einem anderen Shooter finden l├Ąsst.

Slider Image

Die Kriegsgeschichten

Die altbekannte Schw├Ąche der Battlefield-Reihe ist der Singleplayer. Aufgrund der K├╝rze der aktuell drei verf├╝gbaren Mini-Kampagnen hatten wir Schwierigkeiten, uns in die Geschichten wirklich einzuf├╝hlen. Dazu kommt oftmals repetitives Gameplay. Nichtsdestotrotz bekommt ihr stimmige Kurzmissionen geboten.

9
Bewertung
Eindr├╝cke
Eindr├╝cke ansehen
teilen
Slider Image

Ist das Kunst oder kann das weg?

Die besondere Grafik birgt ihre T├╝cken. Aufgrund des markanten Stils sind manche Objekte nicht wirklich identifizierbar. So lie├č sich beispielsweise manchmal nicht sofort erkennen, ob vor uns eine Schale oder ein Laib Brot lag. Auch Aktions-Punkte, Schnee oder Staub lie├čen sich teilweise schwer voneinander unterscheiden.

Slider Image

Das hat Konsequenzen, oder?

Die Auswahlm├Âglichkeiten sind nett, allerdings machen diese nicht viel Sinn, wenn sich dadurch kaum schl├╝ssige Konsequenzen ergeben. So beschr├Ąnken sie sich beispielsweise nur auf ein paar ver├Ąnderte Antworten in Briefen. Lediglich die Entscheidungen gegen Ende des Spiels erschienen uns wirklich wichtig.

Slider Image

Aus 2 wird 1

Die Idee der Charakterwahl vor Beginn eines neuen Spielabschnitts war gut. Leider gaukelt der Titel auch in diesem Fall Entscheidungsfreiheiten vor. Nach Abschluss der jeweils gew├Ąhlten Sequenz wechselt die Perspektive automatisch auf den anderen Charakter, wodurch ihr trotzdem beide Abschnitte erlebt und die Entscheidung schlussendlich belanglos bleibt.

Slider Image

Fehlende Finesse

Leider ist zu offensichtlich, dass das Hauptaugenmerk auf der ├ťbermittlung der Geschichte liegt. Die Muster der R├Ątsel wiederholen sich h├Ąufig und beispielsweise Schleichpassagen sind schlichtweg zu leicht. Im Hinblick auf die nicht einfache Thematik des Titels w├Ąre ein erh├Âhter Schwierigkeitsgrad durchaus f├Ârderlich gewesen.

Slider Image

Denglisch

Die Charaktere sprechen w├Ąhrend der Spielsequenzen logischerweise in ihrer jeweiligen, gut synchronisierten Muttersprache. Allerdings war f├╝r uns nicht nachvollziehbar, warum der Deutsche Kurt, welcher sich eben noch mit Kameraden auf Deutsch unterhielt und welcher kein Wort des Kanadiers Harry versteht, pl├Âtzlich in der Erz├Ąhlsequenz die Briefe an seine Deutsche Frau und Tochter in englischer Sprache vorliest.

Eindr├╝cke
Eindr├╝cke ansehen
teilen
Slider Image

Geschichtsunterricht

Der Titel ist ein narratives Abenteuer und erz├Ąhlt die ergreifende Geschichte von zwei Soldaten und ihren Schicksalen zur Zeit des Ersten Weltkrieges. Trotz der ernsten und historischen Thematik wird eindrucksvoll und belehrend vermittelt, dass es in einem Krieg nicht vorrangig um das Gewinnen oder Verlieren, sondern vielmehr um die Schicksale von Menschen geht.

Slider Image

Packende Ger├Ąuschkulisse

In Zusammenarbeit mit dem London Philharmonic Orchestra schufen die Entwickler eine stimmungsvolle und f├╝r jegliche Situationen mehr als passende musikalische Begleitung. Die Synchronisation der einzelnen Charaktere ist gut, vor allem weil sie in ihrer jeweiligen Muttersprache sprechen. Hier verleihen ber├╝hmte Filmgr├Â├čen wie der Herr-der-Ringe-Star Elijah Wood und Sebastian Koch, unter anderem bekannt aus Das Leben der Anderen, den Hauptcharakteren ihre Stimme.

Slider Image

Malerische Landschaften

Die Grafik ist einzigartig und eine Besonderheit des Titels. Im Stil eines ├ľl-Gem├Ąldes erlebt ihr die Spielwelt in bunten Farben und mit leicht verschwommenen Texturen. Auch wenn Gesichter, und damit auch Mimik und Gestik der Figuren, nur schemenhaft erkennbar sind, werden Emotionen durch die farbliche Gestaltung und je nach Situation oder Stimmung des gespielten Charakters vermittelt.

Slider Image

Zwei Soldaten, ein Schicksal

Ihr schl├╝pft abwechselnd in die Rollen des Deutschen Kurt, des Kanadiers Harry und wahlweise in ihre tierischen Begleiter. Die einzelnen Spielsequenzen sind kurz und verleihen die n├Âtige Abwechslung. Au├čerdem wird euch vor Beginn eines Abschnittes die Wahl ├╝berlassen, welchen Akteur ihr zuerst auf seiner Reise begleiten wollt.

Slider Image

Wertvolle Sammelobjekte

Wer sich Zeit nimmt, kann im Laufe des Spiels mehr oder weniger versteckte Schnipsel finden. Beim Sammeln ganzer Serien dieser Objekte werden historische Dokumente, wie Fotos, Zeichnungen oder Plakate, inklusive interessanter Hintergrundinformationen freigeschaltet.

Slider Image

Wer die Wahl hat...

Der Titel ├╝berl├Ąsst euch in unterschiedlichen Situationen verschiedene Auswahlm├Âglichkeiten. So k├Ânnt ihr beispielsweise selber entscheiden, ob und wie ihr bestimmte Handlungen ausf├╝hrt, welche Kulissen ihr fotografiert und was ihr mit den Fotos macht oder ob ihr eurer Tochter die bittere Wahrheit ├╝ber den Krieg berichtet oder alles nur besch├Ânigt.

Slider Image

Leicht verst├Ąndliche Spielmechanik

Die Steuerung erfordert keiner langen Einarbeitung. Mittels eines Tastendrucks werden Interaktionen mit NPCs gestartet und Gegenst├Ąnde aufgenommen oder verschoben. M├Âgliche Handlungen werden euch ├╝ber einen kleinen wei├čen Punkt ├╝ber dem jeweiligen Gespr├Ąchspartner oder Objekt angezeigt. So k├Ânnt ihr ohne viel Nachdenken die Atmosph├Ąre des Titels genie├čen und euch ausgiebig auf die Story konzentrieren.

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.