Pascal Thiel

Pascal Thiel

Pascal ist der Monsterjäger mit einem Herz aus Gold. Da er gerade dabei ist, sich 40 Kilo Muskelmasse zuzulegen, müssen demnächst sämtliche Türen in den Redaktionsräumen verbreitert werden. Sein neues Training besteht darin, all seine Mitmenschen in weiß-rote Kugeln zu pressen - Gotta catch'em all!

Feature
teilen
Feature
teilen
Feature
teilen
Feature
teilen
Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Ohne Umschweife in die Geschichte

Nachdem der Krieg um den Heiligen Gral mit Supercomputer Moon Cell im Vorgängerspiel beendet wurde, ist der Friede nur von kurzer Dauer. Ihr und ein Mädchen namens Altera werdet umzingelt von Massen an Gegnern. Ihr versucht, eure Servants zu rufen, es erscheint aber jemand anderes…

Slider Image

Ein neuer Servant prischt vor!

… nämlich Charlemagne, oder auch Karl der Große genannt. Mit dem putzt ihr die Gegnerhorden im Tutorial weg und ab sofort steht er euch zur Seite. Und er scheint mehr darüber zu wissen, warum plötzlich Chaos herrscht. Damit nimmt die Geschichte in der Welt von Fate/Extella Fahrt auf.

Slider Image

Heldengeister als Diener

Im Spielverlauf schaltet ihr weitere Servants frei, die alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Diese Diener sind Geister großer Kämpfer, Magier oder Attentäter aus dem Lauf der Weltgeschichte. Nur ein Master, wie ihr, kann sie beschwören und in den Kampf schicken.

Slider Image

Kämpfen im Musou-Stil

Im Gefecht steuert ihr den Servant eurer Wahl und schnetzelt euch durch Unmengen an Gegnerhorden. Damit nehmt ihr auf einer Karte verschiedene Areale ein, bis ihr sie ganz besetzt habt. Ab und zu eskortiert ihr so auch Kameraden. Achtet aber stets auf den Master, stirbt er, ist der Kampf sofort vorbei.

Slider Image

Effekte so weit das Auge reicht

Eure Servants lassen sich alle gleich steuern, mit ihren unterschiedlichen Skills könnt ihr im Kampfgetümmel nahtlos die Gegner dezimieren. Das Noble Phantasma, eure ultimative Spezialattacke, nimmt das komplette Areal ein und beschert euch jedes Mal beim Einsetzen eine kurze Cutscene.

Slider Image

Texte und schwache Cutscenes

Während die Entwickler in jedem dargestellten Kampf ein visuelles Feuerwerk abbrennen, herrscht in den Zwischensequenzen leider Schonkost. Darüber hinaus machen Textfelder den Großteil der Erzählweise aus und unterbrechen euch sogar mitten im Kampf. Der Spielfluss wird dadurch ärgerlicherweise oft gestört.

Slider Image

Massenkämpfe im Multiplayer

In bis zu 4 vs. 4 Matches könnt ihr euch mit anderen Mastern messen. Ihr sucht euch einen der 26 Servants aus und tragt Kämpfe ganz nach euren vorher bestimmten Regeln aus. Alternativ steigt ihr in ein Quick Match ein, um dort über die anderen Spieler zu siegen.

Slider Image

Unkomplizierte Gefechte, trockene Geschichte

Für eine spannende Geschichte ist man hier falsch. Dennoch ist es schön, als Fan oder Anhänger des Musou-Genres seine Servants in den Kampf zu schicken und mit einfachen Knopffolgen ein Effektfeuerwerk loszulassen und den Kombozähler in die Höhe zu treiben.

7
Bewertung
Feature
Feature ansehen
teilen
Slider Image

Battlefield V

Konsole an, Battlefield V rein, Freunde im Voice-Chat: Jetzt wird das Schlachtfeld dominiert. Nie hatte ich so viel Spaß, mit meinem Team durch die Karten zu ziehen. Mit seinem Squad koordiniert vorzugehen hat mehr Einfluss auf das Geschehen als vorher. Grafik und Sound unterstützen das Gesamtpaket, was das Spielgefühl einer richtigen Schlacht abrundet.

Slider Image

Far Cry 5

Eine 5 im Namen ist anscheinend keine Garantie auf Qualität. Flache Story, noch flachere Antagonisten und dasselbe Gunplay von Far Cry 3, das 2012 erschienen ist. Gewisse Erleichterung kam, als ich endlich mit der “Story” durch war. Hoffentlich wird sich bei dem nächsten Teil mehr angestrengt.

Slider Image

Assassin's Creed: Odyssey

Assassin´s Creed ist seit dem vorigen Ableger im Wandel. Die Fähigkeiten, die mir erst unpassend erschienen, machten im Laufe des Spiels immer mehr Spaß und ich begann mit den Spielmechaniken zu experimentieren. Story sowie Nebengeschichten waren sehr unterhaltsam, trotz des recht offenden Endes.

Slider Image

Jump Force

Bereits auf der Gamescom hab ich es anspielen können und war begeistert. Die Kombination aus Anime-Charakteren und reeller Darstellung von Schauplätzen sieht richtig gut aus. Nach und nach wird das Roster der Bildschirm-Helden und Bösewichte erweitert und wird am 15. Februar veröffentlicht.

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.