Michael Opilo

Michael Opilo

Weihnachtsfan Michael mag seinen Glühwein am liebsten wohl temperiert bei 29,8° Celsius. Zum Fest der Liebe ist er ein gern gesehener Gast an allen Ausschänken seines Heimatdorfs am Nordpol. Zuhause macht er es sich anschließend vor dem prasselnden Feuer am Kamin gemütlich bei einer Runde Daze before Christmas.

Feature
teilen
Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Quests/Story

Während Anthem durch gute Spielmechaniken der Waffen und des Flugsystems glänzt, so birgt die Geschichte hinter diesen Mechaniken jedoch eine Menge Dunkelheit. Selbst für einen Grinder wirken die vielen Quests einfach einfallslos. Hinfliegen, interagieren, beschützen & schießen. Selten wird dies vertieft. Auch die Hauptstory wirft viele Fragen auf, die jedoch leider unbeantwortet bleiben. Die Hymne bleibt ein Mysterium.

Slider Image

Technische Umsetzung

Anthem ist ein Konsolentitel. Zumindest wirkt das so, wenn man die Umsetzung der PC-Portierung unter die Lupe nimmt. Spätestens bei den Flugpassagen können Spieler mit Maus und Tastatur einpacken und sollten mit Controller spielen. Ganz zu schweigen von den technischen Schwierigkeiten, die PC-Spieler haben.

Slider Image

Ladebalken

Gerade als Open-World-Titel sollte man sich Ladesequenzen so weit es geht einsparen. Wer Anthem auf einer HDD statt auf einer SSD installiert, darf im Schnitt eine Minute zwischen jedem Missions/Open-World-Wechsel warten. Leider ein echter Spielspaß-Hemmer.

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Grafik

Schwer zu übersehen: Die unfassbare hübsche und stimmige Spielwelt. Anthem ist ein Grafikmonster und kann sich auch in einigen Jahren noch sehen lassen. Auch Audio-Effekte und sonstige grafische Details wissen zu überzeugen.

Slider Image

Spielmechanik

Zwar könnten die Waffen etwas mehr Wumms vertragen, jedoch stimmt auch hier das Gesamtkonzept. Vier verschiedene Klassen und viele verschiedene Waffentypen mit unterschiedlichen Boni regen zum Experimentieren an. Hier wird das Rad nicht neu erfunden, jedoch passend umgesetzt.

Slider Image

Teamwork

Das Spiel macht im Ensemble deutlich mehr Spaß. Kombos, die deutlich mehr Schaden machen, sind im Team einfacher möglich. Die Missionen werden dadurch kurzweiliger und somit attraktiver. Eingespielte Teams sollten sich an den härteren Schwierigkeitsgraden ausprobieren.

7
Bewertung

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.