Jannik

Jannik Born

Eindrücke
Eindrücke ansehen
teilen
Slider Image

Viele neue Spielzeuge

Chimera Squad ist ein taktisches, rundenbasiertes Strategiespiel, hat aber einiges Neues zu bieten. Zum einen steht vor jedem Gefecht die Vorstoßphase, in der ihr die Gegner überrascht und als erster zum Zug kommt. Zudem wechseln sich alle Charaktere einzeln mit ihren Zügen ab. Darüber hinaus arbeiten eure Agenten besser miteinander. So kann ein Agent einen Gegner schweben lassen, damit er leichter zu treffen ist, und ein anderer kann euren Agenten ein Schild geben, um sie vor Schaden zu beschützen.

Slider Image

Für Anfänger gemacht

In Chimera Squad wurden viele Mechaniken vereinfacht und somit das schwierige XCom-Genre Neueinsteigern zugänglich gemacht. Die meisten Fähigkeiten haben keine Cooldowns und viele starke Aktionen (wie z. B. eine Flashbang zu werfen) lassen sich kostenlos durchführen. Zudem könnt ihr – bis auf die Verstärkung – zu Beginn eines Gefechts alle Gegner sofort sehen. Dabei bleibt aber einiges an Komplexität und taktischen Überlegungen auf der Strecke, was wohl von XCom-Veteranen vermisst wird.

Slider Image

Einmal reicht

Einen weiteren Aspekt der XCom-Reihe muss das Spin-Off ebenfalls einbüßen: den Wiederspielwert. Nur 11 vorgefertigte Charaktere sind in Chimera Squad spielbar, es gibt keine eigenen Soldaten. Diese können auch wenig angepasst werden, vor allem bei den Fähigkeiten, wo nur maximal zwei Optionen zur Auswahl stehen. Zudem habt ihr nicht die Möglichkeit, mit Second Wave-Optionen die Spielregeln so anzupassen, wie ihr sie mögt. Die Story bietet auch kaum Entscheidungsfreiheiten. Somit ist jeder Spieldurchlauf (rund 20 Stunden) sehr ähnlich.

Slider Image

Flache und nicht ernstzunehmende Charaktere

Die Persönlichkeiten der Chimera Squad-Agenten können nicht komplett überzeugen. Sie klingen oft zu heiter, auch wenn sie mitten in einer gefährlichen Situation sind. Teilweise fühlt es sich an, als wäre keine Spezialeinsatztruppe am Werk, sondern ein paar Studenten oder Stand-Up-Comedians. Das verdirbt die Immersion ein wenig. Die Charaktere entwickeln sich auch im Laufe des Spiels kaum und bringen immer wieder dieselben Sprüche während der Gefechte.

Slider Image

Bugs, Crashes und Online-Zwang fürs Datensammeln

Leider gibt es auch auf technischer Seite einige Probleme. Das Spiel crasht regelmäßig, vor allem bei dem Auftauchen von Verstärkungen. Grafische Bugs, die es man schon aus den letzten beiden XCom-Teilen gibt, sind auch wieder mit dabei. Obendrein gibt es für ein eigentlich offline spielbares Spiel einen Online-Zwang. Und das nicht aus gutem Grund, sondern weil Telemetriedaten der Spieler gesammelt werden – das sogar zum Teil schon, bevor man im eigentlichen Hauptmenü des Spiels angekommen ist.

Slider Image

Fazit

XCom: Chimera Squad bietet Einsteigern in die Strategiespielreihe einen guten ersten Einblick. Auch Veteranen können sich an vielen neuen Spielelementen erfreuen, vermissen aber ein paar Standard-XCom-Features. Trotz einiger Bugs und Crashes läuft es einigermaßen gut und ist mit einem Preis von 20 Euro und mehr als 20 Stunden Spiellänge einen Kauf wert.

Was steckt drin?
7
Bewertung
Feature

Merchandise für Gamer: Das war in der Game Box von Kingsloot

Auch diesen Monat gab es wieder reichlich Goodies für Gamer in der Überraschungsbox. Werft einen Blick auf die Inhalte ...

Feature ansehen
teilen

Splatoon-Pistole

Mit dieser Schleim-verschießenden Pistole haben auch Erwachsene Spaß.

Call of Duty-Tasse

Die Nuketown-Tasse ändert sein Motiv, wenn sie mit etwas Heißem befüllt wird.

Crash Bandicoot-Untersetzer

Mit den 3D-Untersetzern zur Tasse ist in dieser Box das Kaffee-Set fast komplett.

Street Fighter-Vinyl-Figur

Einer der Straßenkämpfer ist im Mini-Format enthalten.

Crash Bandicoot-Lampe

Baku weist euch im Dunkeln den Weg.

Virtual Reality-Shirt

Mit diesem Shirt bekennt ihr eure Liebe zur virtuellen Realität.

Das April-Loot im Überblick

Figuren fürs Regal, nützliches für den Alltag und schleimiger Spaß: Die Game Box bietet eine bunte Auswahl, bei der für jeden etwas dabei ist.

News
teilen

Du bist offline. Stelle eine Verbindung her, um die App weiter zu nutzen.

URL in die Zwischenablage kopiert.